Freitag, 3. Januar 2014

Parmesanplätzchen



Auf dem Foto mit Petersilienpesto ( siehe separates Rezept ) und Ziegenkäse.

Diese Rezepte habe ich vor Jahren einmal von der Familie Lenz aus Neuss bekommen und wird seid dieser Zeit oft und gerne nach gemacht.

Für ca. 60 Plätzchen ( das hört sich im ersten Moment viel an, aber das ist die Mindestmenge, die ich immer mache.....ihr werdet sehen, sie sind ratz fatz weg........ ansonsten könnt ihr sie auch einfrieren )

90g Mehl
70g Butter
90g geriebenen Parmesan
Salz und Pfeffer

Die Butter sollte sehr kalt sein. Schneidet sie in Würfel und verknetet alle Zutaten miteinander bis ihr einen glatten Teig habt, der nicht mehr zerbröselt.


Rollt den Teig aus und stecht mit Plätzchen aus. Diese legt ihr dann mit ca. 2 cm Abstand auf ein Backpapier.


Die Plätzchen müssen jetzt für 30 Minuten in den Kühlschrank und dann werden sie in ca. 8 Minuten bei 180*C goldbraun gebacken.


Lasst sie komplett auf einem Küchengitter abkühlen, bevor ihr sie mit dem Pesto und dem  Ziegenkäse bestreicht.







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen