Dienstag, 25. August 2015

Post aus meiner Küche - Sommer im Glas


Das hat meine Tauschpartnerin Simone von mir bekommen, bei der Aktion Post aus meiner Küche        

- Sommer im Glas -

Ihr kennt diese Aktion noch nicht, dann schaut mal hier nach, Sommer im Glas ist schon vorbei, aber ich bin mir sicher, im Dezember gibt es bestimmt noch eine Aktion.

Bei mir gab es Erdbeermarmelade mit einem Hauch von Chiliflocken und einem kleinen Teil Kirschen.


Diesmal habe ich alles mit dem Thermomix hergestellt ….

Für die Erdbeermarmelade habe ich folgende Zutaten benutzt

450 g Erdbeeren
50 g Kirschen
250 g Gelierzucker
eine Prise Chiliflocken

Das Obst waschen und die Kirschen entsteinen. Alle Zutaten in den Thermomix geben. 

Bei 15 Sekunden - Stufe 5 die Zutaten zerkleinern.

Dann in 13 Minuten - 100°C - Stufe 2 kochen.

Die Gläser vorher auskochen und auf ein feuchtes Tuch stellen, die fertige Marmelade einfüllen, verschließen und für 10 Minuten auf den Kopf stellen. Umdrehen und abkühlen lassen. Fertig ….

Dann gab es noch Heidelbeer - und Cranberry - Puderzucker


Dieser Puderzucker sieht herrlich auf Kuchen, Müsli, Cup Cakes oder ähnlichem aus und er hat einen fruchtigen Geschmack.

Man benötigt 20 g gefriergetrocknetes Obst, in meinem Fall Cranberry und Heidelbeeren (Heidelbeeren werden bei feuchtem Kuchen blau) und jeweils 200 - 250 g Zucker

Gebt alles in den Thermomix und pulverisiert die Zutaten in 10 Sekunden bei Stufe 10 …. fertig.

Und dann gab es noch eine Barbecue - Sauce, die bei keinem Grillen fehlen darf.


Das Rezept habe ich schonmal gepostet …. ihr findet es hier.

Ich fand es diesmal recht schwierig, das Richtige auszusuchen, draussen sind es 30°C und die Post ist ja bekanntlich im Moment nicht die schnellste …. ich hoffe das alles gut angekommen ist und meiner Tauschpartnerin Simone gefallen hat.




Sonntag, 9. August 2015

Éclairs mit Kirschfüllung


Ich dachte ja, dass ich es nicht mehr schaffen würde, aber dann habe ich doch noch Kirschen auf dem Markt gefunden.

Nun bin ich doch noch bei der Aktion …. ich back's mir …. Thema Kirschen vom tastesheriff dabei.

Für Éclairs habe ich mich entschlossen mit einer Sahnefüllung und dann einfach mit Kirschen gefüllt …. herrlich …. die süße Sahne und dann die säuerlichen Kirschen.

Für ca. 15 - 20 Stück braucht ihr

150 g Wasser
80 g Butter
1 Prise Salz
2 Teelöffel Zucker
120 g Mehl
3 Eier
45 Kirschen
250 g Sahne
1 Päckchen Sahnesteif


Wasser, Butter, Salz und Zucker in einen Topf geben und zum kochen bringen.

Die Thermomixer geben die Zutaten in den Mixtopf und kochen sie bei 5 Minuten - 100°C - Stufe 1

Unter rühren Mehl dazu geben, es soll eine homogene Masse entstehen.

20 Sekunden - Stufe 4

Den Teig abkühlen lassen.

Ei für Ei zu dem Teig geben und einzeln einrühren ….. weiter rühren.

Stufe 5 einstellen und ein Ei nach dem anderen zugeben, danach nochmal 30 Sekunden - Stufe 5

Den Teig in einen Spritzbeutel füllen und Streifen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech spritzen.
Ihr könnt auch Kugeln spritzen, dann sind es aber keine Éclairs, sondern Choux.


Bei 200°C müssen die Éclairs für ca. 20-25 Minuten gold gelb backen. Bitte nicht direkt aus dem Backofen nehmen, sondern erst einmal einen Holzlöffel zwischen die Tür stecken, damit die Éclairs trocknen können. Nach 10 Minuten können sie dann komplett raus und vollkommen auskühlen.



Für die Füllung die Sahne anschlagen, je nach Bedarf etwas Zucker, dann aber am besten Vanillezucker zugeben und Sahnesteif ebenfalls zugeben …. weiter schlagen, bis zur gewünschten Festigkeit.

Die Kirschen waschen und entkernen.


Die Éclairs längs aufschneiden.


Sahne in einen Spritzbeutel füllen und auf die Unterseite spritzen.


Drei Kirschen auf die Sahne 'drücken'.


So, jetzt könnt ihr nochmal eine dünne Lage Sahne auf die Kirschen geben, oder direkt den Deckel auf die Kirschen setzen.



Einen Teil der Éclairs habe ich wie oben hergestellt und einen Teil in Flüssige Schokolade getaucht.


Es ist nicht das klassische Kirschen-Backrezept, aber wir lieben diese Variante und alles andere, Kirschstreusel, Kirschgugl und Schwarzwälder-Kirschtorte habe ich ja schon mal gezeigt.