Dienstag, 29. September 2015

Streuselkuchen geht immer - Kirschstreusel



Bei meinem zweiten Versuch mit 'Fix für fruchtige Desserts' von Sweet Family Nordzucker habe ich mein alt bewährtes Kirsch-Streuselkuchen Rezept umgeschrieben. Und ich muss sagen, es schmeckt super lecker und man muss die Kirschen nicht binden und braucht auch keinen Herd. Für mich ist das ganz praktisch, da ich die Herdplatten beim backen immer mit als Arbeitsplatte benutze.

Folgendes benötigt man für ein Blech


Für den Boden

300 g Mehl
2 Msp. Backpulver
200 g Zucker
2 EL Vanillezucker
1 Prise Salz
2 Eier Größe M
200 g weiche Butter

für die Füllung

2 Gläser Sauerkirschen
150 g Fix für fruchtige Desserts

Mehl, Backpulver, Zucker, Vanillezucker, Salz, Eier und die Butter in eine Rührschüssel geben und zu einem glatten Teig verarbeiten.
In Frischhaltefolie packen und kalt stellen.

Das Blech mit Backpapier auslegen.

2/3 des Teiges auf dem Backblech verteilen und mehrfach mit der Gabel einstechen.

Foto aus einem vorherigen Blogbeitrag

Bei 200°C 12 Minuten backen.

Den Boden aus dem Backofen nehmen und etwas abkühlen lassen. Den übrigen Teig als Rand um den Kuchen herum legen und am Boden andrücken.

Foto aus einem vorherigen Blogbeitrag

Für die Kirschfüllung nehmt ihr 200 g Kirschen, 100 g aufgefangenen Saft und 150 g Fix für fruchtige Desserts. Alles müsst ihr mindestens 15 Sekunden pürieren. Gebt dann die restlichen gut abgetropften Kirschen hinzu und hebt sie unter die Masse. Lasst alles mindestens 15 Minuten ruhen.

Die Masse auf den Teig geben.

Foto aus einem vorherigen Blogbeitrag


Für den Streusel folgende Zutaten miteinander verkneten

300 g Mehl
200 g Zucker
2 EL Vanillezucker
200 g weiche Butter

Über die Kirschen verteilen und bei 200° C 40 Minuten backen.

Aus dem Backofen nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Am besten mit einem Küchenhandtuch abdecken.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen